Was ist Heimat? Was bedeutet Heimat für Dich?

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Tamara (Mittwoch, 25. März 2015 12:55)

    Heimat bedeutet für mich
    verbunden sein mit.....

  • Eliora.O (Dienstag, 10. Juni 2014 09:34)

    meine Heimat ist Äonen weit weg von dieser Erde - da ich aber einen Anteil meiner Heimat in mir trage, verwandle ich dort, wo ich bin, diesen Ort zu meiner Heimat - bis ich weiterziehe

  • Isabel (Freitag, 25. Januar 2013 14:25)

    Donde me encuentro siende yo - es mi cuna, mi tierra, mi país, mi patria.

  • Laura (Mittwoch, 20. Juni 2012 12:09)

    "Die wahre Heimat ist eigendlich die Sprache. Sie bestimmt die Sehnsucht danach, und die Entfernung vom Heimischen geht immer durch die Sprache am schnellsten." W. von Humboldt

  • Ines Krupp (Montag, 11. Juni 2012 14:36)

    Flüsse, Wiesen, Wälder, Seen,
    Schlösser, Burgen und Museen,
    das ist zwar alles wunderschön,
    doch der wirkliche Nabel der Welt,
    dort wo es mir am besten gefällt,
    ist zwischen meinen Decken und Kissen,
    mein Bett möchte ich am wenigsten missen.

  • Marie Liane Moersch (Sonntag, 03. Juni 2012 21:45)

    Für mich ist Heimat nicht an einen bestimmten Ort gebunden, da meine Familie oft umgezogen ist, schon aber mit einer bestimmten Art der Landschaft, aus der meine Vorfahren müttelicherseits stammen
    und die ich mit meiner Oma vor meinem 5. Lebensjahr oft besuchte.
    Im übertragenenen Sinn bedeutet Heimat für mich
    - nach einer langen Reise ankommen und willkommen sein,
    - dazu gehören,
    - Freiheit und Kreativität über Ordnung und Sauberkeit stellen.

  • Randolf (Sonntag, 03. Juni 2012 18:35)

    Heimat ist für mich dort, wo ich mich vollkommen wohl fühle. Mein Geburtsort ist z. B. Duisburg- Obermeiderich, wo ich auch 40 Jahre gelebt habe. Trotzdem betrachte ich mittlerweile Xanten, wo ich
    seit ca. 19 Jahren lebe, als meine Heimat

  • Sabine (Sonntag, 20. Mai 2012 22:21)

    Heimat?
    Der Ursprung ist der Ort meiner Kindheit, die Landschaft dort, die mich geprägt hat - die Fürsorge und der Duft meiner Großmutter. Mein Vater, der uns wachsen ließ. Heute ist meine Heimat überall da
    wo ich meine Familie, meine Freunde bei mir habe, ob nah oder fern und wo ich mich jetzt gerade wohlfühle und in mir ruhe, wo ich angekommen bin und ich selbst sein kann.

  • Margret Gerhards (Montag, 14. Mai 2012 08:51)

    Aufgewachsen bin ich unter Bergleuten und ihren Familien. Zu Karneval, an Altweiber, trafen sich die Frauen aus der Nachbarschaft am späten Nachmittag um sich gemeinsam auf den Abend und ihren Zug
    durch die Kneipen vorzubereiten, zu verkleiden, zu schminken. Es ging heiter bis ausgelassen zu, wenn sie sich dabei gegenseitig Geschichten erzählten, wie sie am Abend unerkannt ihre Männer auf den
    Arm nehmen würden.
    Es waren Frauen, denen es das ganze Jahr über nicht in den Sinn gekommen wäre sich auch nur ansatzweise zu schminken.
    Ich durfte ihnen als kleines Mädchen bei ihren Vorbereitungen und Verwandlungen zusehen und habe, still in der Ecke sitzend, diese ganz spezielle, erwartungsfrohe und gleichzeitig entspannte
    Atmosphäre genossen.
    Wenn mir heute der Duft von Lippenstift in die Nase steigt, sehe ich dieses Bild vor mir.
    Heimat eben.

  • genne lungwitz (Mittwoch, 02. Mai 2012 11:12)

    heimat ist der ort,der meine sehnsüchte deckt. meine sehnsüchte nach: KUNST UND KULTUR;KOMMUNIKATION UND KONTAKTEN; RUHE UND LÄRM; WASSER UND WIESEN.
    heimat ist der ort für mich, der mich umfängt und loslässt, gerade wie ich es benötige. ich lebe nicht in meiner heimat, aber ich fühle eine tiefe verbundenheit mit IHR.

  • Johannes (Sonntag, 22. April 2012 06:20)

    Heimat - der Ursprung - die Vertrautheit - für sich sein - sich fühlen - wie man fühlt - über sich nachdenken - sich reflektieren - sich sehen - sich über die schulter schauen - nach vorn schauen -
    sich umschauen - frei sein - allein sein?

  • Wolfgang Frische (Samstag, 21. April 2012 15:59)

    Heimat ist für mich die Umgebung, die ich mir geschaffen habe, in der ich mich mit meiner Familie geborgen und akzeptiert fühle.

  • Gerlind Heckmann (Montag, 02. April 2012 11:32)

    "Heimat" Gedankensplitter:
    Bildausschnitte im Kopf, Erinnerungsfetzen,
    Begegnungen, Vertrautheiten, Offenheit, Veränderung
    aber auch Mißverstehen in Geschichte, Politik und Gesellschaft

  • Manfred aus D. (Montag, 02. April 2012 11:23)

    Heimat: Durch die Geburt gegeben. Das Gefühl von Sicherheit in vertrautem, sozialem Umfeld wie Muttersprache, Familie/Bekanntenkreis und Ortskenntnis.
    Lebensqualität und das Bewußtsein, seit jahrhunderten durch meine Ahnen in diesem Kulturkreis verwurzelt zu sein.

  • Jutta van Leeuwen (Donnerstag, 29. März 2012 16:52)

    Heimat ist
    - Geruch
    - Wärme
    - Weite
    - Luft

  • Norbert (Mittwoch, 28. März 2012 18:26)

    Je weiter man sich von der Heimat entfernt,desto größer wird sie.
    Befindest du dich in Asien,dann ist Europa deine Heimat.
    Befindest du dich am Niederrhein,dann ist Xanten deine Heimat;
    äh-also sofern Xanten denn...,na du weisst schon.

    Heimat ist ein Teil der Kinderstube.
    Heimat:Das in die umgebende Landschaft hinein erweiterte Zuhause
    der Kindheit.
    Ja nu, Heimat hat irgendwie was mit Vertrautheit und Geborgenheit zu
    tun,... und Wohlfühlen -so Landschaftsmäßig.
    Wobei zur Landschaft hier auch die Menschen gehören,die darin leben.
    Mit all´ihren Eigenheiten,also Aussehen,Sprache,Dialekt,Kleidung und
    Gebräuche usw.
    Somit ist Heimat für jeden Menschen etwas Anderes.

    Globalisierung verarmt die Vielzahl der Heimaten unserer Welt.

  • Dieter Otten (Sonntag, 25. März 2012 17:54)

    Heimat ist, Heimat war, Heimat wird sein.

  • Antje Karsten (Mittwoch, 21. März 2012 17:08)

    Heimat ist das Haus in dem ich wohne. Von wo aus mir die Sicht zum Himmel ohne Grenzen ist.

  • Mathilde Wonning (Montag, 19. März 2012 15:55)

    Heimat
    Grundgedanke - Gegebenheit
    Hoffnung, die Erfüllung findet, Sehnsucht, die gestillt wird,
    individuelle Wünsche und Ansprüche des Menschen, die in gesicherter Lebensverankerung Verwirklichung erfahren.

  • Maggie Sonnen (Montag, 19. März 2012 13:56)

    Heimat ist das Gefühl innigster Verbundenheit mit Erfahrungen und Menschen, die mich und meine Lebenswelt geprägt haben. Kindheitserlebnisse - wie die Wanderungen durch Wald und Flur mit meinem
    Großvater, das Berühren des kleinen Moosteppichs am Fuße einer alten Buche - waren bedeutend für mein Begreifen/Verstehen und die Liebe zur Natur. Das Begreifen meiner Umwelt mit allen Sinnen ist
    "Heimat" geworden.
    In der Jetztzeit ist "Heimat" für mich ein weites Feld an Kreativität und Austausch philosophischer Gedanken. Das Leben mit und in der Natur, das Beisammensein mit Freunden, bedeutet für mich
    beheimatet zu sein.
    Heimat ist ortlos.

  • Doris Cappell (Samstag, 17. März 2012 19:27)

    Heimat- der soziale Ort, den wir für unsere Entfaltung am meisten geeignet wähnen.
    Heimat- die sentimentale Sehnsucht, die wir aufgeben, um in wahrhafter Freiheit unsere eigentliche Herkunft zu finden.

  • Jens Krupp (Freitag, 16. März 2012 15:32)

    Heimat: Region in der Vergangenheit, Gefühl des Behagens, der Geborgen- und Vertrautheit längst vergangener Kindheitstage.
    Wandel der begrifflichen Bedeutsamkeit in der Gegenwart durch die Suche zufriedenstellender Lebens- und Arbeitsbedingungen.

  • Christel Goergen (Samstag, 25. Februar 2012 20:02)

    Heimat- Vertrautheit, Glück, Kindheitserinnerungen, Sehnsucht, Liebe zur Landschaft, Muttersprache, Traditionen, Orte verbunden mit Erinnerungen, Jahreszeiten.

    "Heimat ist für mich dort, wo meine Wurzeln sind. Das gute Gefühl nach einer Reise Zuhause anzukommen."

  • ramon (Donnerstag, 23. Februar 2012 14:59)

    Heimat - tierra mia

  • Helga Lösch (Montag, 20. Februar 2012 13:29)

    Heimat ist dort, wo man sich verstanden fühlt. Wo ich das Gefühl habe in einer Gemeinschaft zu leben. Heimat ist auch das Gefühl,angekommen zu sein und zufrieden zu sein.

  • Renate Migas (Sonntag, 19. Februar 2012 20:26)

    Heimat, das kann vieles sein, sie lässt sich schwer definieren, sie hat immer mit unseren Gefühlen zu tun, die in unseren Seelen und in unseren Herzen wohnen. Heimat kann alles sein oder nichts, je
    nachdem, mit welchen wunderbaren oder auch schmerzvollen Erinnerungen dieser Begriff besetzt ist. Wo Menschen miteinander lachen und weinen können, da ist Heimat. Ich glaube, es ist die Liebe, die
    man in sich trägt zu den Mitmenschen, wenn diese Liebe erwidert wird, kann die Heimat nie verlorengehen. Deswegen muss die Heimat im Hier und Jetzt zwischen Vergangenheit und Zukunft immer wieder neu
    erarbeitet und belebt werden.

  • Gabi (Montag, 13. Februar 2012 19:57)

    Heimat – der Nomade,

    der mir in der Wüste Tee und eine Matte zum Schlafen anbietet. Ruhe haben zum Schlafen ohne Sorgen beim Denken an den kommenden Tag.
    Heimat für mich - letztlich Frieden mit Schöpfung und Himmel ohne Zeit und Raum(-einteilung).

    Das bekannte Nichts
    bricht an
    mit dem Geruch von
    Vertrautheit und Fremde.
    Dein Atem gilt
    ihnen
    entfernt von uns
    im Licht
    zu Hause

  • Peter Paul Stahns (Freitag, 10. Februar 2012 13:25)

    Heimat aus meiner Sicht:
    Praegung, Lebenszeit und Lebensabschnitte sind fuer mich entscheidende Faktoren fuer das Gefuehl "Heimat".
    Heimat ist weder der Geburtsort, noch das Geburtsland, noch der Wohnort.
    Ueberall, wo Schoepfung sichtbar ist, bin ich beheimatet. Die Heimat ist in mir - ich nehme sie mit mir.
    Heimat, das sind Bilder von Landschaften, der Geruch der Meere, der Duft der Pyrinaeen oder der Eifel. Das sind die Klaenge des Windes oder die absolute Stille.
    Naturwissenschaft und Philosophie sind entscheidend fuer meinen jetztigen Standort "Heimat".
    Heimat ist dort, wo ich verstanden werde und mich geborgen fuehle. Das koennte auch in der Wueste Gobi sein.

Werkstatt Peter Paul Stahns

Kontakt

Maggie Sonnen, 02801 985843

info@kreispunkt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2009 kreispunkt